piwik-script

English Intern
    Sonderforschungsbereich 688

    Inflammation und kardiale Schädigung – Rolle von CD4+-T-Zellen nach Myokardinfarkt

    G. Ertl, U. Hofmann, T. Kerkau

    Zusammenfassung

    CD4+-T-Zellen beeinflussen Heilung und Remodeling nach Myokardinfarkt günstig. Unsere Ergebnisse legen nahe, dass zum einen die Aktivierung von CD4+-T-Zellen nach Myokardinfarkt ein antigenabhängiger Prozess ist. Wir wollen deshalb im vorliegenden Projekt untersuchen, ob die Erkennung von Antigenen, die im Rahmen des Myokardschadens freigesetzt werden, die protektive CD4+-T-Zell-Immunantwort induziert. Zum anderen konnten wir zeigen, dass der protektive Effekt von CD4+-T-Zellen v.a. über sog. regulatorische T-Zellen vermittelt ist. Wir möchten daher im Mausmodell klinisch umsetzbare therapeutische Strategien mit dem Ziel verfolgen, über eine Aktivierung regulatorischer T-Zellen eine verbesserte Heilung nach Myokardinfarkt zu erreichen.

    Die Heilungsvorgänge nach Infarkt sind in Cd4-/- und MhcII-/- Tieren deutlich beeinträchtigt (Ladewig Färbung, Kollagen färbt sich blau) ) [Ref. Hofmann U, Beyersdorf N, Weirather J, Podolskaya A, Bauersachs J, Ertl G, Kerkau T, Frantz S (2012). Activation of CD4+ T lymphocytes improves wound healing and survival after experimental myocardial infarction in mice. Circulation 125, 1652-1663]

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    SFB 688 Mechanismen und Bildgebung von Zell-Zell- Wechselwirkungen im kardiovaskulären System
    Josef-Schneider-Straße 2
    97080 Würzburg

    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Medizin, Geb. D15