piwik-script

Deutsch Intern
    Sonderforschungsbereich 688

    Nervenzellen nach Schlaganfall schützen

    Bei der Suche nach neuen Therapieformen für Schlaganfallpatienten kann Professor Christoph Kleinschnitz von der Universitätsklinik Würzburg auf neue Partner zählen: Er ist Teil des europäisch-russischen Forschungsverbunds „NEuroSurv“, den die Europäische Union mit 600.000 Euro unterstützt.

     mehr>>

     

    Preisgekrönte Thrombose-Forschung

    Der Preisträger des „Bayer Thrombosis Research Award“ steht fest:

    Die mit 30.000 Euro dotierte Auszeichnung geht an Dr. Markus Bender, Biomediziner an der Universität Würzburg. Damit werden seine Erkenntnisse über Störungen der Blutgerinnung gewürdigt.

    mehr>>

    Förderpreis für Würzburger Biologin

    Dr. Christiane Albert-Weißenberger wurde für eine Arbeit, die sie 2012 in einem Fachjournal veröffentlicht hat, mit dem Hannelore-Kohl-Förderpreis ausgezeichnet.

    Die Biologin fand mit ihren Würzburger Kollegen Professor Christoph Kleinschnitz (Neurologie) und Professorin Anna-Leena Sirén (Neurochirurgie) heraus: Eine medikamentöse Blockade des B1-Kinin-Rezeptors erscheint vielversprechend, um die Nervenschäden zu minimieren, die nach Schädel-Hirn-Verletzungen auftreten können.

    mehr >>

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Contact

    SFB 688 Mechanismen und Bildgebung von Zell-Zell- Wechselwirkungen im kardiovaskulären System
    Josef-Schneider-Straße 2
    97080 Würzburg

    Email

    Find Contact